Eine Mini-Wärmepumpe bezeichnet nicht, wie häufig angenommen, eine eigene Wärmepumpenart. Tatsächlich handelt es sich dabei um eine Bezeichnung für eine Vielzahl von Anwendungen kleiner Wärmepumpen. Hier erfahren Sie, was Mini-Wärmepumpen sind und wo sie angewendet werden.

Was ist eine Mini-Wärmepumpe?

Mit ihrer innovativen Technologie ist die Wärmepumpe die gängigste und ausgereifteste Möglichkeit, sich von fossilen Brennstoffen unabhängig zu machen. Am häufigsten wird das zukunftssichere Heizsystem in Ein- und Zweifamilienhäusern installiert. Eine Mini-Wärmepumpe liegt mit ihrer Leistung meist deutlich unter der einer konventionellen Wärmepumpe. Je nach Anwendungsgebiet weisen kleine Geräte oft nur eine Heizleistung von bis zu 3 Kilowatt (kW) auf. Zum Vergleich: Die Leistung einer konventionellen Wärmepumpe für ein Ein- oder Zweifamilienhaus startet bei 5 kW und geht bis 16 kW.

Gut zu wissen: Die Luft-Wasser-Wärmepumpe von thermondo ist in den Leistungsgrößen von 5 kW bis 16 kW erhältlich. Für ein Haus ist meistens eine Leistung von 12 kW ausreichend.

Wo werden Mini-Wärmepumpen angewendet?

Mit der Mini-Wärmepumpe öffnen sich eine Vielzahl neuer Anwendungsgebiete. Durch ihre kompakte Größe findet man sie häufig in Ferienhäusern, Mietwohnungen oder sogar in Haushaltsgeräten wie z. B. einem Trockner.

Mini-Wärmepumpen für einzelne Wohnräume in Wohnungen

40 Prozent der Wohnfläche in Deutschland machen Mehrfamilienhäuser mit Miet- und Eigentumswohnungen aus. Konventionelle Wärmepumpen sind jedoch in der Regel für Ein- und Zweifamilienhäuser ausgelegt und eignen sich nicht für den Einsatz in Wohnungen. Große Mehrfamilienhäuser mit Wärmepumpen nachzurüsten, stellt sich oftmals als eine komplizierte und kostenintensive Angelegenheit heraus. Damit Wohnungseigentümer dennoch nicht auf ein klimafreundliches und effizientes Heizsystem verzichten müssen, gibt es Mini-Wärmepumpen, die für einen solchen Einsatz ideal geeignet sind.

Die gängigste Variante ist eine Luft-Luft-Wärmepumpe, die einzelne Räume bis 35 m2 beheizen und im Sommer auch kühlen kann. Diese wird meist unter Fenstern mit einem Durchbruch zur Außenwand angebracht. Die Geräte sind häufig jedoch nicht in der Lage, den kompletten Heizbedarf einer Wohnung zu decken. Auch für Innenräume ohne Außenwand sind sie nicht geeignet. Daher werden sie in der Regel mit einer zusätzlichen Elektroheizung kombiniert.

Mini-Wärmepumpen für Ferienhäuser oder Pools

Ferienhäuser oder Gartenlauben, die hauptsächlich im Sommer bewohnt sind, benötigen häufig kein leistungsstarkes Heizsystem. Daher können dort kleine Brauchwasser- bzw. Warmwasserwärmepumpen eingesetzt werden. Diese decken den Warmwasserbedarf im Sommer ab. Auch für Pools oder kleine Außenbecken gibt es kleine Luft-Wasser-Wärmepumpen, die das Schwimmbecken auf eine angenehme Temperatur erwärmen.

Im Sommerbetrieb haben die Mini-Wärmepumpen einen großen Vorteil. Durch die warme Außentemperatur arbeiten die kleinen Geräte besonders effizient. Im Gegensatz zu konventionellen Wärmepumpen, die als Heizsystem im Winter eingesetzt werden, müssen sie keinen großen Unterschied zwischen Umgebungsluft und Vorlauftemperatur überbrücken.

Mini-Wärmepumpen in Wäschetrocknern

Mini-Wärmepumpen kann man auch zur Effizienzsteigerung in Haushaltsgeräten finden. Ein besonders bekanntes Beispiel ist dabei der Wäschetrockner. Während normalerweise die warme Abluft aus dem Gerät geleitet wird, verwenden die verbauten Mini-Luft-Luft-Wärmepumpen die Abluft erneut als Wärmequelle. Das macht nicht nur die Verwendung eines standardmäßig verbauten Heizstabs überflüssig, sondern durch immer wieder verwendete Abluft benötigt ein solcher Wärmepumpentrockner auch deutlich weniger Strom.

Während ein normaler Kondenstrockner 3,5 bis 4 kWh für einen Trockengang mit 7 kg Wäsche verbraucht, benötigt der Wärmepumpentrockner nur 1,5 bis 2 kWh. Nicht ohne Grund werden die Geräte mit einer Energieeffizienzklasse zwischen A und A+++ ausgewiesen.

Jetzt klimaneutral Heizen mit der Wärmepumpe von thermondo

Sie wohnen in einem Einfamilienhaus und möchten unabhängig von Öl und Gas werden? Wir unterstützen Sie gerne beim Umstieg auf eine moderne und effiziente Luft-Wasser-Wärmepumpe. Unser Komplettpaket macht Ihnen den Wechsel dabei so leicht wie möglich: Von der Planung über die Installation bis hin zur Wartung oder Reparatur bekommen Sie bei thermondo alles aus einer Hand. Nutzen Sie dazu einfach unseren Heizungsplaner und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen, um einen Termin für ein erstes Gespräch zu vereinbaren.

Jetzt auf die Wärmepumpe umsteigen und vom Komplettpaket profitieren
Zum Festpreisangebot
Luisa, Expertin für Photovoltaik Luisa ist Autorin dieses Artikels und unsere Expertin auf den Gebieten Photovoltaik, Wärmepumpe und Energiewende. Wenn Sie Fragen zum Artikel oder Ihrem Heizungswechsel haben, schreiben Sie ihr: fragen@thermondo.de.