Heizungsförderung

Beim Wechsel Ihrer Gas- oder Ölheizung sparen Sie dank Förderung schon bei der Investition und senken zusätzlich Ihre Energiekosten.


Auch Heizungsoptimierung wird jetzt vom Staat belohnt

Die Förderung „Heizungsoptimierung“ wird über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle gewährt. Sowohl ein hydraulischer Abgleich als auch der Umbau Ihrer Heizungspumpe werden mit 30 Prozent Zuschuss gefördert. Dadurch soll die Energieeffizienzsteigerung für Eigenheimbesitzer attraktiver werden.

» Zur Förderung "Heizungsoptimierung"


Welche Förderung passt zu Ihrer neuen Heizung?

Planen Sie einen Heizungswechsel, können Sie in vielen Fällen von staatlicher Förderung profitieren. Für entsprechende Zuschüsse zur Heizungsmodernisierung sind zum einen die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und zum anderen das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zuständig.

Während ersteres vor allem den Umstieg von alten Heizwertgeräten auf neue Gas- oder Ölbrennwertheizungen fördert, bezuschusst das BAFA den Ausbau von Solarthermie, Biomasse und Wärmepumpen.

Mit dem KfW-Programm 433 erhalten Sie ab sofort auch die Möglichkeit, den Einbau Ihrer neuen Brennstoffzellenheizung mit mindestens 7.050 Euro fördern zu lassen. 

Normalerweise können Sie nur bei einem der beiden Institutionen eine Heizungsförderung beantragen. Doch Ausnahmen bestätigen die Regel, deshalb finden wir im Rahmen Ihres Heizungswechsels für Sie die besten Kombinationsmöglichkeiten, um für Sie das Maximum an Förderungen herauszuholen.

Nutzen Sie unseren Heizungsplaner und sichern Sie sich ihre Förderung zur neuen Heizung. 


Thermondo 365: Heizung einfach mieten statt kaufen

Sie möchten sich die hohen Investitionskosten sparen? Dann ist unser Heizungscontracting Thermondo 365 genau das richtige für Sie. Mieten Sie Ihre Heizung schon ab 75 Euro im Monat inklusive Service und Wartung. Sie lehnen sich entspannt zurück und wir übernehmen Planung sowie Einbau des neuen Heizgerätes und lassen Sie auch darüber hinaus nicht im Kalten sitzen.

» Zum Contracting mit Thermondo 365


Aktuelle Finanzierungen für Ihr neues Heizsystem


Welche Finanzierung ist für Ihre Heizungsmodernisierung geeignet?

Alternativ zur Heizungsförderung stellt die KfW mit dem Programm 152 „Energieeffizient Sanieren“ ein attraktives Darlehen für Sie zur Verfügung. Sie finanzieren Ihre Modernisierung mit einem niedrigen Jahreszinssatz von 0,75 Prozent für die ersten zehn Jahre und erhalten bis zu 12,5 Prozent Tilgungszuschuss auf Ihre Darlehenssumme.

Alternativ zur Heizungsfinanzierung mit der KfW bieten wir Ihnen zusammen mit unserer Partnerbank, der DKB, eine 3,89 Prozent-Finanzierung mit flexibler Laufzeit an. So benötigen Sie kein Eigenkapital und sparen schon beim Kauf und Einbau Ihrer neuen Heizung.

Durch die Einsparungen, die Ihnen Ihre neue Heizungsanlage einbringt, können Ihre Finanzierungskosten praktisch bei null liegen – denn von Tag 1 an sparen Sie bei Ihrer Heizkostenabrechnung und tun gleichzeitig auch noch Gutes für die Umwelt.


Mit uns ganz einfach zur Förderung für die neue Heizung

Dank Thermondo-Komplettpaket ist der Papierkram für Ihre Heizungsförderung schon bald Geschichte. Schon während Ihrer Beratung zum Heizungswechsel durch unsere qualifizierten Heizungsplaner prüfen für Sie die Förderbedingungen und unterstützen Sie bei der Antragstellung.


Sichern Sie sich jetzt Ihre Förderung zum Heizungswechsel

Zum kostenlosen Angebot