Ölheizung: Kauf und Installation bei uns in guten Händen

In Deutschland wird nach Gas am häufigsten mit Öl geheizt. Die Gründe sind vielfältig: die einen schwören auf bewährte Technik, für andere gibt der fehlende Gasanschluss den Ausschlag. Planen auch Sie den Kauf einer neuen Ölheizung, sind wir der richtige Ansprechpartner.

Ob der Austausch Ihrer Heizung notwendig ist, zeigen Ihnen folgende Szenarien:

  1. Wenn bei der vorgeschriebenen Abgasprüfung durch den Schornsteinfeger festgestellt wird, dass die Grenzwerte für den Kohlendioxidausstoß überschritten werden. Das passiert nicht von heute auf morgen und hat sich bei vorherigen Untersuchungen bereits angekündigt. Wurden die Werte nun aber überschritten, müssen Sie die Ursache beheben, denn Ihre Heizung arbeitet nicht mehr effizient, sondern lässt zu viel Energie ungenutzt verpuffen. Denken Sie bereits über eine neue Ölheizung nach, wenn Sie Ihr Schornsteinfeger auf auffällige Werte aufmerksam macht. 
  2. Wenn Ihre Heizung bereits einige Jahre auf dem Buckel hat und sich Ausfälle und Reparaturen häufen, ist es sinnvoll, die Heizung auszutauschen. Generell heißt es, ab 15 Jahren gilt eine Anlage als alt. Lassen Sie Ihre alte Heizung vom Fachmann checken, ob und wie lange sich der Betrieb noch lohnt.
  3. Ihre alte Ölheizung ist ein mindestens 30 Jahre altes Heizwertgerät? Dann bringen unter bestimmten Voraussetzungen auch Reparaturen nichts mehr, denn der Gesetzgeber hat mit der Energieeinsparverordnung 2014 eine Pflicht zur Erneuerung verabschiedet.

Sparen Sie bares Geld mit neuer Brennwerttechnik

Grundsätzlich gilt, dass es sich lohnt, eine neue Ölheizung zu kaufen, wenn Sie von einem Heizwert- auf ein Brennwertgerät umrüsten. Der Grund hierfür liegt in der effektiveren Nutzung des Brennstoffs. Während die Heizwerttechnik nur die Wärme nutzt, die bei der Verbrennung entsteht (Heizwert), können Brennwertkessel auch die Wärme der Abgase nutzbar machen.

Für Sie bedeutet ein solcher Wechsel Energie- und damit Kosteneinsparungen von bis zu 30 Prozent. 

Was kostet die Modernisierung der Ölheizung? Hier finden Sie alles zum Preis einer neuen Ölheizung.

Planen Sie jetzt Ihre Ölheizung

Zum individuellen Angebot

Bis Sie zum ersten Mal mit Ihrer neuen Ölheizung heizen, liegen noch einige Etappen vor Ihnen. Das Gute daran ist: Thermondo übernimmt diese für Sie. Nur welches Modell Sie am Ende haben möchten, entscheiden Sie nach unserer kompetenten Beratung selbst.

Profitieren Sie von unserem Komplettpaket:

  1. Wir finden für Sie die passende Ölheizung zum Festpreis.
  2. Bei der Förderung für Ihr Heizsystem holen wir das Maximum für Sie heraus.
  3. Wir übernehmen die Koordination mit dem Schornsteinfeger und die Entsorgung des alten Öltanks.
  4. Ihr Thermondo-Installationsteam vor Ort führt die Montage nach Ihren Wünschen durch.
  5. Auch nach der Installation sind wir mit unserem Wartungs- und Serviceangebot für Sie da.
  6. Nutzen Sie unseren Heizungsplaner.
Vorteile Nachteile
Keine Abhängigkeit von einem Energieversorger Heizölpreis starken Schwankungen unterworfen
Hohe Nutzungsgrade durch Brennwerttechnik Höherer Schadstoffausstoß im Vergleich zu Gasheizungen
Keine besonderen Anschlüsse notwendig Hoher Platzbedarf u.a. durch Heizöltank
Sie entscheiden, wann und wo Sie ihr Heizöl beziehen Ölheizung oft teurer in der Installation als Gasheizung

Der Preis für eine Erneuerung der Ölheizung ist unter anderem von der Größe und dem Zustand des Hauses abhängig. Auch die Anforderungen an das Gerät bestimmen den Preis erheblich. Je mehr Leistung benötigt wird, umso teurer ist Ihre Ölheizung zum Beispiel. Um die Investitionskosten zu senken, stehen Ihnen jedoch verschiedene Möglichkeiten der Förderung zur Verfügung:

  1. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) bietet Ihnen mit dem Programm 152 einen zinsgünstigen Kredit (effektiver Jahreszins 0,75 Prozent) zur Finanzierung einer neuen Ölheizung.
  2. Zum anderen können Sie mit dem KfW-Programm 430 einen Kostenzuschuss in Höhe von 15 Prozent (bis maximal 7.500 Euro pro Wohungseinheit) erhalten.
  3. Neben der KfW bietet auch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) einen Zuschuss, wenngleich auch nur indirekt. Hier erhalten sie einen Kesselbonus in Höhe von 500 Euro , wenn Sie Ihren alten Heizwertkessel austauschen und mit einer Solarthermieanlage kombinieren. Voraussetzung für die Zahlung des Kesselbonus ist allerdings der zusätzliche Einbau einer Umwälzpumpe der Effizienzklasse A.

Erfahren Sie mehr zum KfW-Programm 152 und dem KfW-Programm 430

Ihre Förderung liegt bei uns in guten Händen. Wir übernehmen die Antragstellung für Sie, damit sie am Ende das maximale Ergebnis erhalten und so beim Kauf Ihrer neuen Ölheizung kräftig sparen.

Sparen Sie mit einer neuen Ölheizung bis zu 30 Prozent Energiekosten ein.

Jetzt Angebot anfordern