• In 5 Min zum Angebot
  • Führende Marken
  • Mit uns Förderung erhalten
TÜV

0800 4 200 300

Mo-Fr: 9-20 Uhr | Sa: 11-17 Uhr

Warum es jetzt Sinn macht von einer Ölheizung auf Gas umzurüsten

Bei einer Heizungsmodernisierung erwägen viele ihr Heizungssystem von Öl auf Gas umzurüsten. Die Argumente für einen Wechsel des Brennstoffes hin zu Gas sind dabei oft ähnlich.

Heizöl

Ist Heizen mit Heizöl noch zeitgemäß?

1. Kosten senken: Umrüsten auf Gas wegen Schwankungen des Heizölpreises

Die Heizölpreise sind seit jeher starken Schwankungen ausgesetzt. So bewegt sich der Preis alleine in den letzten fünf Jahren zwischen 5 und 9 Cent/kWh. Im Gegensatz dazu ist der Gaspreis relativ konstant und bewegt sich seit Jahren zwischen 6 und 7 Cent/kWh. Durch das Umrüsten von Öl auf Gas machen Sie sich nicht mehr länger abhängig von den Schwankungen.

2. Mehr Platz im Heizungskeller

Eine neu Gasheizung beansprucht viel weniger Raum in Ihrem Wohnobjekt, da kein Speichern des Brennstoffes nötig ist, sonder lediglich der Anschluss an das Gasnetz sichergestellt werden muss. Gerade Besitzer kleinerer Objekte überlegen häufig, ob sie von Öl auf Gas umrüsten und so mehr Wohnraum schaffen.

3. Der Umwelt zuliebe: effizienteres Heizen

In vielen Heizungskellern stehen noch Heizungssysteme mit veralteter Technik. Im Rahmen der Heizungsmodernisierung kann eine moderne Gas-Brennwertheizung Ihnen Eisparungen von bis zu 30% ermöglichen. Zwar ist die Brennwerttechnik nicht abhängig vom Brennstoff, jedoch sollten grundsätzlich alle Optionen beim Kauf einer Heizung mit einbezogen werden. Ein wesentlicher Faktor ist hierbei natürlich auch, ob es sich lohnt den Brennstoff zu wechseln und die Ölheizung zu einer Gasheizung umzurüsten.

4. Umbau der Heizung nach Energiesparverordnug Pflicht

Neben dem reinen Kosteneffekt denken viele zwangweise über einen Umbau zur Gasheizung nach, weil ihre alte Heizungsanlage vor dem 1. Januar 1985 installiert wurde. Denn nach der Energieeinsparverordnung müssen alte Gas- und Ölheizungen bis 2015 ausgetauscht werden.

Mehr zum Thema: Konstant-, Niedertemperatur- oder Brennwertkessel – Womit Sie heute noch heizen dürfen

Was kostet der Wechsel von Öl auf Gas?

Für jede Heizung und jedes damit beheizte Gebäude können bei einem Wechsel ganz unterschiedliche Baumaßnahmen anfallen. Unter anderem ist die Frage wichtig, wie aufwendig der Umbau von Öl auf Gas ist. Ein Gasanschluss kann in manchen Fällen problemlos eingerichtet werden, in anderen erst, wenn umfangreiche Baumaßnahmen abgeschlossen sind. Muss der Gasanschluss neuerlich gelegt werden, ist mit Kosten um die 2000 Euro zu rechnen. Außerdem variieren die Preise für die neuen Gasheizungen nach Leistung, Ausstattung und Umfang. Sie sind jedoch günstiger in der Anschaffung als Ölheizungen.

Wann sich ein Umrüsten von Öl auf Gas lohnt

  • Gasanschluss ist in der Nähe vorhanden bzw. kann gelegt werden
  • Heizungswechsel steht sowieso an (Energieeinsparverordnung)
  • Platz im Keller wird benötigt (Öltankentsorgung)
  • CO2-Ausstoß der Heizung ist zu groß

Aus diesem Grund empfiehlt sich immer eine ausführliche Beratung durch Experten, die auf Grundlage der individuellen Gegebenheiten der Heizung und des Gebäudes den Aufwand benennen und die Kosten für einen Umbau kalkulieren können. Geben Sie hier Ihre Daten ein und wir übernehmen den Rest:

zum Heizungsplaner

Kein Umrüsten möglich? Modernisierung der Heiztechnik senkt den Energieverbrauch

Für Sie ist die Umstellung von Öl auf Gas nicht möglich, weil die Kosten zu hoch wären? Dann können Sie, je nach Konstruktion der alten Öl-Anlage, durch den Einbau moderner Öl-Brennwerttechnik den Energieverbrauch senken und somit effektiv Kosten sparen. Auch hier gibt es eine ganze Reihe unterschiedlicher Faktoren die Umbaumaßnahmen beim Heizungswechsel beeinflussen können.

Möchten Sie sich einen unverbindlichen Überblick verschaffen, können Sie mit unserem Heizungsplaner ein kostenloses und unverbindliches Festpreis-Angebot anfordern. Hierfür geben Sie bequem online einige Informationen zu Ihrem Gebäude an und erhalten gleich eine Angebotsübersicht. Wünschen Sie eine ausführliche telefonische Beratung, dann steht Ihnen die kostenlose Beratungs-Hotline 0800 4 200 300 gern zur Verfügung.