Förderung zum Heizungswechsel: Bis zu 15 Prozent sparen mit KfW 430

Mit dem Programm 430 „Energieeffizient Sanieren – Investitionszuschuss“ fördert die staatliche Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) den Austausch Ihrer alten, ineffizienten Heizungsanlage. Denn die Umrüstung trägt erheblich zur Senkung des CO2-Ausstoßes bei und hilft, die angestrebten Klimaziele bis 2050 zu erreichen.

Und was der Umwelt hilft, ist auch für Sie von Vorteil. Dank neuer Heiztechnik senken Sie Ihren Energieverbrauch deutlich und sorgen für mehr Komfort im Eigenheim ohne erhöhte Kosten.

Und das Beste daran ist: Entscheiden Sie sich für einen Heizungswechsel mit Thermondo, kümmern wir uns auch um die Antragstellung für Ihre Förderung.

Im Rahmen des KfW 430-Programms können Sie sich Ihre neue Heizung als sogenannte Einzelmaßnahme oder als Heizungspaket fördern lassen. Beide unterliegen unterschiedlich hohen Anforderungen und werden demnach auch in unterschiedlicher Höhe bezuschusst.

Folgende Tabelle gibt Ihnen Aufschluss über Optionen und Voraussetzungen:

Einzelmaßnahme Heizungspaket
Förderhöhe auf Gesamtinvestitionskosten 10 Prozent der gesamten Investitionskosten (bis zu 5.000 Euro je Wohneinheit) 15 Prozent der gesamten Investitionskosten (bis zu 7.500 Euro je Wohneinheit)
Voraussetzungen
Immobilie Bauantrag vor 01.02.2002 gestellt Bauantrag vor 01.02.2002 gestellt
Privateigentümer, selbst genutzt oder vermietet, maximal zwei Wohneinheiten Privateigentümer, selbst genutzt oder vermietet, maximal zwei Wohneinheiten
Alte Heizung ist Heizung auf Basis fossiler Energien (zum Beispiel Gas- oder Ölheizung), unterliegt nicht der gesetzlichen Austauschpflicht nach § 10 EnEV
Neue Heizung wird Moderne Brennwertheizung Moderne Brennwertheizung
Antragstellung Vor Installationsbeginn Vor Installationsbeginn
Durch sachverständigen Energieberater Durch sachverständigen Energieberater
Heizungsoptimierung Hydraulischer Abgleich nach Näherungsverfahren ("Verfahren A" nach VdZ-Fachregel) Hydraulischer Abgleich mit Softwareberechnung ("Verfahren B" nach VdZ-Fachregel)
Fachgerechter Einbau nach allgemein anerkannten Regeln der Technik Fachgerechte Einregulierung und Optimierung der Wärmeverteilung und -übergabe auf neuestem Stand

Sie sind sich nicht sicher, ob sich die KfW Förderung für Sie lohnt? Thermondo übernimmt den fachgerechten Einbau Ihrer neuen Heizung, so dass alle nötigen Fördervoraussetzungen auf jeden Fall erfüllt werden. Unsere Heizungsplaner beraten Sie gern individuell und kostenlos zu Ihren Möglichkeiten.

Für Zuschüsse zur Heizungsmodernisierung gibt es zwei verschiedene Anlaufstellen: Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) und die KfW. Während ersteres vor allem Heizen mit erneuerbaren Energien wie Solarthermie, Biomasse, Wärmepumpen sowie innovativen Brennstoffzellen-Heizgeräten fördert, unterstützt Sie die KfW mit dem Programm 430 vorrangig beim Wechsel auf eine effiziente Heizanlage mit fossilen Energieträgern.

Sollten Sie sich für eine Hybridheizung bestehend aus fossilem Heizungskessel und erneuerbaren Energien entscheiden, ist eine Kombination zwischen KfW-Programmen und BAFA bedingt möglich. Das KfW-Heizungspaket mit 15 Prozent Förderung kann zum Beispiel nicht mit Zuschüssen durch das BAFA ergänzt werden. Hierfür steht Ihnen alternativ die Sanierung zum KfW-Effizienzhaus zur Verfügung.

Wird Ihre Heizung im KfW 430 Programm hingegen als Einzelmaßnahme mit 10 Prozent gefördert, können Sie von einer Kombination der Zuschüsse von KfW und BAFA profitieren. Wichtig ist hier, dass der Heizungsteil mit dem erneuerbaren Wärmeerzeuger nicht doppelt gefördert wird.

Das klingt Ihnen zu kompliziert? Kein Problem, noch vor Ihrem Heizungswechsel prüfen wir alle Möglichkeiten zur KfW Förderung und holen das Maximum für Sie heraus.

Alternativ zur Zuschussförderung bietet die KfW den Energieeffizient Sanieren - Kredit 152 mit attraktivem Tilgungszuschuss und niedrigem Jahreszins an.

Bleiben Sie in Sachen Wärmeversorgung unabhängig und flexibel mit unserem Heizungs-Contracting Thermondo 365! Sie bezahlen eine monatliche Rate über einen frei wählbaren Zeitraum zwischen zwei und zehn Jahren und erhalten eine für Sie geplante Heizung inklusive Service-Garantie. Und das Beste daran ist: Im Gegensatz zum sogenannten Wärmeliefer-Contracting bestimmen Sie selbst über die Art Ihrer Wärmeversorgung. 

Wenn Sie sich für einen Heizungswechsel mit Thermondo entscheiden, unterstützen wir Sie auch bei Ihrer Antragstellung für die KfW 430 Förderung. Von der Prüfung der Förderfähigkeit über die kostengünstige Vermittlung eines Energieeffizienzberaters bis hin zur Durchführung des notwendigen hydraulischen Abgleichs stehen wir Ihnen als kompetenter Partner zur Seite.


Profilfoto Bianca

Bianca ist Autorin dieses Artikels und Expertin auf dem Gebiet Förderung und Finanzierung für den Heizungswechsel. Helfen Sie Bianca, den Artikel zu verbessern und geben Sie Ihre Bewertung ab.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?

Weitere Artikel zum Thema Förderung