thermondo erwartet ab Q1 2023 profitabel zu sein und erreicht Runrate von 4.000 Wärmepumpen

Zuletzt aktualisiert am: 06.12.2022

Berlin, 06. Dezember 2022 thermondo erwartet ab Q1 2023 profitabel zu sein. Nur fünf Monate nach dem Produktlaunch installiert Deutschlands größter Heizungsinstallateur bereits rund 80 Wärmepumpen pro Woche und erzielt 2022 voraussichtlich erstmals einen Gesamtumsatz von über 100 Millionen Euro. Damit hat sich thermondo im Wärmewende-Jahr 2022 voll auf profitables Wachstum durch die Skalierung der Wärmepumpe in Deutschland ausgerichtet. Schon 2021 konnte thermondo alle entscheidenden Geschäftszahlen verbessern, wuchs deutlich und steigerte seine Profitabilität.