Whitepaper zum Potenzial der Abwrackprämie als Hebel zur Energiewende

5. September 2019 10:08

  • Von bis zu 56% CO2-Einsparpotenzial der Thermondo-Kunden bei einem Heizungswechsel von Öl zu Gas
  • Potenzial von bis zu 27% der CO2-Reduzierung zum Klimaziel 2020 durch die Stilllegung aller Ölheizungen

Berlin, 05.09.2019 – Thermondo ist Deutschlands führender Heizungsinstallateur für Ein- und Zweifamilienhäuser und hat mehr als 15.000 Hauseigentümern ein CO2-ärmeres Heizen ermöglicht: Insgesamt wurde durch die von Thermondo durchgeführten Heizungswechsel bis heute über 14.830 Tonnen CO2 eingespart.

In der Klimaschutzdebatte geht CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer mit neuen Ansätzen in die Offensive. Im Gastbeitrag für die Welt am Sonntag schlägt die CDU-Parteivorsitzende eine Abwrackprämie für alte Ölheizungen vor. Die Abwrackprämie soll ein Hebel sein, um die CO2-Bilanz der Wärmeerzeugung in deutschen Privathaushalten zu verbessern. Doch wie vielversprechend ist diese Maßnahme? Was bringt die Stilllegung aller Ölheizungen in Deutschland wirklich?

Thermondo sieht sich in der Verantwortung, die Energiewende aktiv mit sinnvollen und für den Kunden einfachen Lösungen voranzutreiben.

Zur Versachlichung der Debatte um die Abwrackprämie hat Thermondo ein Szenario aufgestellt, das veranschaulicht, wie hoch das Potenzial ist, alle mit Erdöl betriebenen Heizungen in deutschen Ein- und Zweifamilienhäusern durch moderne Gasheizungen und klimaneutrale Lösungen zu ersetzen.

Download: Whitepaper (pdf)

Download: Whitepaper und Infografiken (zip)

Die Thermondo GmbH mit Sitz in Berlin wurde im Jahr 2012 von Philipp A. Pausder, Florian Tetzlaff und Kristofer Fichtner gegründet. Das Unternehmen ist Marktführer mit über 15.000 Heizungswechsel in Ein- und Zweifamilienhäusern und bundesweit über 300 Mitarbeitern, davon über die Hälfte festangestellte Handwerker. Thermondo hat es sich zum Ziel gesetzt, die Energiewende aktiv mit kundenorientierten, innovativen und umweltfreundlichen Lösungen voranzutreiben. Zu den prominenten Investoren gehören E.ON und Holtzbrinck Ventures. Thermondo ist Pionier im Bereich maßgeschneiderter Energielösungen und hat in den letzten Jahren zahlreiche Auszeichnungen dafür erhalten: Thermondo ist von der Cleantech Group zum dritten Mal in Folge als einer der 100 einflussreichsten Cleantech-Unternehmen weltweit gelistet. Die Financial Times und statista ranken das Berliner Unternehmen auf Platz zwei der Wachstumschampions in Europa (2013-2016). Gründer und Geschäftsführer Philipp Pausder ist von E&Y als “Entrepreneur Of The Year 2017” ausgezeichnet worden. Weitere Informationen: www.thermondo.de.