• In 5 Min zum Angebot
  • Führende Marken
  • Mit uns Förderung erhalten
TÜV

0800 4 200 300

Mo-Fr: 9-20 Uhr | Sa: 11-17 Uhr

Heizungscheck: Was kostet eine neue Ölheizung?

Viele Verbraucher möchten angesichts der Ressourcenverknappung und steigender Energie-preise ihren persönlichen Energieverbrauch reduzieren. In Deutschland existieren rund 5,8 Millionen Ölheizungen, wovon ein großer Teil dringend sanierungsbedürftig ist. Aber was kostet eine neue Ölheizung?

Vorsicht: Ölheizung ist nicht gleich Ölheizung: Eine Brennwertheizung ist einem Niedertemperaturkessel immer vorzuziehen, da ihr Nutzungsgrad sehr viel höher ist.

Nutzungsgrade Brennwertheizungen

Nutzungsgrad der Brennwerttechnik liegt bei fast 100%

Moderne Geräte funktionieren mit der sogenannten Brennwerttechnik. Sie ermöglicht eine maximale Energienutzung, da die in den Abgasen entstehende Wärme dem Heizkreislauf mit Hilfe eines Wärmetauschers wieder zugeführt werden kann und nicht ungenutzt an die Atmosphäre abgegeben wird. Mit Hilfe der Brennwerttechnik kann der Ölverbrauch der Heizung um bis zu 30 Prozent gesenkt werden.

Kosten einer neuen Öl-Brennwertheizung

Wichtig ist bei der Suche nach einer neuen Heizung also die Frage „Was kostet eine neue Öl-Brennwertheizung?“, denn mit einem solchen Gerät können die Heizkosten mittels modernster Technik deutlich gesenkt werden.
Diese Frage lässt sich natürlich nicht pauschal beantworten, da es hierbei auf verschiedene Parameter ankommt:

Hier hilft dann der Heizungsplaner von Thermondo. Einfach die entsprechenden Parameter in die Maske eingeben und schon erhalten Sie Angebote für modernste Ölheizungen, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. So ist eine moderne Öl-Brennwertheizung (inkl. Montage) für ein Einfamilienhaus mit zwei Geschossen und einem Baujahr nach 1995, 150 Quadratmetern Wohnfläche und ohne Wärmedämmung bereits ab circa 7000 Euro erhältlich.

zum kostenlosen Angebot

Was spare ich mit einer neuen Ölheizung?

Ebenso wichtig wie die Frage nach den Kosten der neuen Heizung ist oftmals auch die Frage nach den laufenden Kosten. Nachstehend ein Vergleich, der deutlich macht, dass die laufenden Kosten einer Gasheizung geringer sind und sich durch einen Wechsel auf Erdgas in der Regel noch mehr einsparen lässt als mit Öl.

alte Ölheizung neuer Öl-Brennwertkessel neuer Gas-Brennwertkessel
Endenergiebedarf pro Jahr:

39.923 kWh

 

27.527 kWh

 
27.527 kWh
Heizkosten pro Jahr: 3.478,00 € 2.445,00 € 2.264,00 €

Rechenbeispiel Einfamilienhaus, freistehend, ungedämmt, Altbau, 150 qm
Datenquelle: Modernisierungskompass 2014 (Institut für Technische Gebäudeausrüstung Dresden im Auftrag von Zukunft ERDGAS)

Was kostet eine neue Ölheizung mit Solar?

Wer sein Haus besonders fit für die Zukunft machen möchte, kann auch eine Ölheizung mit einer Solarthermie-Anlage kombinieren. Auf diesem Weg kann der Ölverbrauch maximal gesenkt werden, da die Kraft der Sonne einen großen Teil zur Heizleistung beiträgt. Und was kostet eine neue Ölheizung mit Solar-Kombination? Auch diese Frage beantwortet unser Heizungsplaner. Probieren Sie es aus!

zum kostenlosen Angebot

Jetzt vergleichen: Was kostet eine neue Ölzentralheizung

Sind auch Sie neugierig geworden und möchten herausfinden, was eine neue Ölheizung für Ihr Haus kosten würde? Dann befragen Sie doch ganz bequem den kostenlosen Heizungsplaner und lassen Sie sich ein unverbindliches Angebot zusenden. Die überschaubaren Investitionskosten für eine neue Ölheizung haben sich dank der hohen Einsparpotenziale schnell amortisiert, sodass Sie schnellstmöglich sparen und von Anfang an die Umwelt schonen können. Lassen auch Sie sich die Frage „Was kostet eine neue Ölheizung“ vom Thermondo Heizungsplaner > beantworten und erhalten Sie das passende Angebot. Unser Tipp: Sie können die neue Heizung auch zinsgünstig finanzieren – hierüber informieren wir Sie gern!