Eine regelmäßige Wartung der Heizkessel lohnt sich

So wie die regelmäßig durch einen Fachmann durchgeführte Inspektion des Autos dazu beiträgt, sicherer auf der Straße unterwegs zu sein, so macht es auch Sinn, den Heizkessel regelmäßig einer Wartung zu unterziehen. Denn ein regelmäßig gewarteter Heizkessel arbeitet nicht nur effizienter – er arbeitet auch sicherer.

Heizungswartung

Generell geht von Heizkesseln keine große Gefahr aus, denn insbesondere neue Geräte arbeiten außerordentlich sicher und zuverlässig. Folgendes Beispiel zeigt dennoch auf, dass man Vorsicht walten lassen und die Wichtigkeit der Wartung nicht unterschätzen sollte:

Kürzlich wurde ein Fall an uns herangetragen, bei dem ein Heizungs-Fachmann im Zuge eines Wartungsauftrages übermäßig viel entzündlichen Staub und Dreck innerhalb der Therme einer Gas-Etagenheizung auffand. Allem Anschein nach wurde die Therme während Restaurationsarbeiten im umliegenden Raum weder abgedeckt noch abgedichtet (wobei das Abdichten unbedingt nur bei abgeschaltetem Heizkessel durchzuführen ist!). Dadurch gelangten Altanstrich, Putz und Grobstaub in das Innere der Therme, womit in erster Linie die Bildung von Kohlenmonoxid unterstützt wird.

Tatsache ist: Bei verunreinigten Gasbrennern können Überhitzungsprobleme, übermäßig starke Kohlenmonoxidbildung und Abgasrückstau auftreten. Je mehr Ablagerungen sich im Innenraum des Gasbrenners befinden, desto mehr giftiges Kohlenmonoxid entsteht beim Brennvorgang und desto größer ist die Wahrscheinlichkeit für Überhitzung und Abgasrückstau.

Der Fachmann, der die benannte Gas-Etagenheizung überprüfte, urteilte übrigens wie folgt: „Solch fahrlässiges Handeln sollte tunlichst unterbunden werden und eigentlich sollten die Handwerker, welche für diese Verunreinigung der Gastherme verantwortlich sind, zur Rechenschaft gezogen werden.“

Wir raten dazu, Fehler wie den hier beschriebenen einerseits selbst zu unterbinden und Handwerker (Maler, Maurer etc.) im Falle von Bauarbeiten auf vorschriftsmäßiges Handeln hinzuweisen, und andererseits, die Brennkessel regelmäßig von qualifizierten Fachkräften überprüfen zu lassen.

facebooktwittergoogle_pluspinterest

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *