3. Moabiter Energietag: Thermondo war dabei

Vergangenen Donnerstag fand der 3. Moabiter Energietag in Berlin am Westhafen statt. Auch Thermondo war mit von der Partie und erhielt Gelegenheit seinen innovativen Ansatz zur Heizkostensenkung an einem kleinen Stand zu präsentieren.

35 Aussteller aus Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung mit dem Schwerpunkt Energie waren auf dem sehr schön am Westhafen gelegenen Messegelände der BEHALA vertreten und erhielten Gelegenheit ihre Lösungen zum Thema Energieeffizienz darzulegen und sich mit anderen Unternehmen darüber auszutauschen. Mehr als doppelt so viele wie im vergangenen Jahr! Highlight war sicherlich die Moabiter „Energieflotte“, bei der fast 40 Elektrofahrzeuge jeder Art und Größe zusammentrafen, ob Lastenfahrrad, Klapproller oder Müllfahrzeug.

Vielfältige Energiesparlösungen im Zeichen von “Green Moabit”

Obwohl die Messe ganz im Zeichen der Elektromobilität stand, kamen auch andere Energiethemen nicht zu kurz. Es wurden Lösungen vorgestellt, wie der eigene Energieverbrauch besser überwacht und dadurch auf lange Sicht optimiert oder wie der Feinstaubanteil der Stadtluft durch originelle Bepflanzung verringert werden kann. Und auch Thermondos Lösung durch den schnellen Heizungswechsel Wärmeenergie einzusparen gehörte selbstverständlich dazu.

Bereits in den Eröffnungsworten von Staatssekretär Christian Gaebler wurde deutlich, dass Energieeinsparung in Berlin als langfristige und bereichsübergreifende Aufgabe anzusehen ist, zu der nicht nur das Land Berlin sondern auch und insbesondere Unternehmen viel beitragen können. Nach einer angeregten Podiumsdiskussion zum Thema “Elektromobilität im Wirtschaftsverkehr – Erfahrungen, Hemmnisse und Chancen” folgte schließlich die Preisverleihung für den besten Aussteller. Der Gewinner, die Firma Sonnenrepublik, produziert innovative Solarmodule mit USB-Anschluss, die in jeder Tasche Platz finden. Ausgelobt war ein Elektro-Fahrrad.

Gelungene Veranstaltung in toller Kulisse

Insgesamt bot der 3. Moabiter Energietag einen spannenden Einblick in die Vielseitigkeit und die Potenziale im Bereich Energieeinsparung in Unternehmen. Viele gute Ideen und Initiativen zeugen nicht nur von dem Bedürfnis, Energiekosten zu sparen. Auch die ökologische Notwendigkeit, den Energieverbrauch zu verringern und die Energiegewinnung grüner zu gestalten, ist als Herausforderung erkannt worden. Somit wurde die Messe ihrem Ziel gerecht, indem sie zwei wesentliche Punkte verknüpfte: Innovative Ansätze für Endverbraucher, aber auch Energieeinsparlösungen in den Unternehmen selbst zusammenzubringen. Im Übrigen trug auch das eindrucksvolle Westhafen-Gelände zu einem gelungenen Nachmittag bei.

Vielen Dank an die Organisatoren, wir kommen gern im nächsten Jahr wieder.

facebooktwittergoogle_pluspinterest

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *